Das Hero-Hub-Help-Konzept für YouTube Content Ideen

YouTube, und vor allem Marketing auf der Plattform ist eine ziemlich komplizierte Sache. Da ist eine anständige Strategie mehr als Gold wert. Natürlich zwingt dich keiner dazu, dich an ein bestimmtes Muster, ein Konzept zu halten, es ist aber oft sehr ratsam. Eine dieser Strategien ist das Hero-Hub-Help-Konzept, kurz 3H-Konzept. Was dieses beinhaltet und wofür die drei Bestandteile stehen, erkläre ich dir in diesem Artikel. Außerdem gebe ich dir einige Tipps, wie du das Hero-Hub-Help-Konzept anwenden kannst.

Die Idee hinter dem Hero Hub Help Konzept für YouTube Content

Das Konzept wurde von Google entwickelt, dem Konzern, der 2006 auch YouTube aufkaufte. Es soll Creator, die YouTube kommerziell nutzen, bei der Planung ihres Contents unterstützen. Das heißt aber nicht, dass dieses Konzept nur denen nutzt, die mit YouTube Geld verdienen wollen. Es handelt sich um eine Strategie, mit der du möglichst viele Menschen auf deinen Content aufmerksam machst. Das Ziel ist es dann natürlich, diese User auch auf dem eigenen Kanal zu halten und dafür zu sorgen, dass sie wiederkommen. Genau dafür eignet sich das 3H Konzept.

Für Unternehmen soll vor allem der Prozess unterstützt werden, durch den ein möglicher Kunde geht. Das Interesse des Users soll geweckt werden, egal ob dieser bereits Informationen über das Produkt hat oder nicht. Wird dieses Konzept von einem Unternehmen verwendet, so erfüllt es den Sinn, den Kunden abzuholen, egal an welchem Punkt der Customer Journey er oder sie sich aufhält. Gerade deshalb ist eine solch vielfältige Menge an Content nötig. Ein User, der noch keine Informationen über dein Produkt hat, wird sich an deinem Help Content orientieren. Ein User, der bereits weiß, was er oder sie sucht, wird wahrscheinlich deinen Hub Content am interessantesten finden.

Content Plan mit Help Hub Hero

Was du mit deinem YouTube Kanal erreichen willst

Wichtig ist hier vor allem: Dein Video-Content entsteht nicht ausschließlich, um einem User dein Produkt zu verkaufen. Er hat nicht den gleichen Sinn wie Werbung. Deine Videos sollen nicht nur dein Produkt anpreisen wie Werbung im Fernsehen oder Radio, du sollst keine Dauerwerbesendung schalten. Deine Inhalte auf YouTube sollen informieren, inspirieren und Hilfestellungen geben. Natürlich dient dein Kanal trotzdem dazu, Kunden zu gewinnen, es ist aber nicht das Thema der einzelnen Videos.

Sich nach dem Hero-Hub-Help-Konzept zu richten, bedeutet nicht, dass du nicht deine ganze Kreativität ausleben kannst. Im Gegenteil, das Konzept kann dir dabei helfen, YouTube Content Ideen zu entwickeln und Videos zu veröffentlichen, die genau zu deiner Zielgruppe passen. Trotz ausgeklügelter Strategie bleibt YouTube eine Plattform, auf der du als Creator, egal ob privat oder beruflich, deine Kreativität ausleben kannst. Die Kategorien dienen nicht dazu, dich einzuschränken, sondern sollen dir viel mehr die Möglichkeit geben, mit deiner Kreativität auch erfolgreich zu sein. Du bringst eine Struktur in deinen Content und behältst so den Überblick.

Help-Content: Beantworte Fragen

Help Content, oft auch Hygiene Content genannt, gehört zum sogenannten Evergreen Content. Diese “Immergrünen” Inhalte verlieren über die Zeit nicht an Wert. Damit ist gemeint, dass sie über eine lange Zeit für deine Zielgruppe relevant bleiben.

Bei Help Content handelt es sich um User Generated Content, er basiert also auf den Nachfragen der User. Typisch sind unter anderem Tutorials, Anleitungen, FAQs und Ratgeber. Diese Videos können alles, von der Reparatur eines Druckers bis zur Benutzung eines bestimmten Programms, abdecken. Es geht hier vor allem darum, die Fragen, die sich deine Kunden stellen könnten, zu beantworten.

Auch diese Videos sollten eine hohe Qualität haben, sie erfordern aber nicht denselben Aufwand wie die beiden anderen Content-Sorten des Konzepts. Trotz oder vielleicht gerade deswegen solltest du gerade hier Fokus auf Details und Qualität legen. Ein User wird oft zuerst über ein Help Video von dir stolpern, wenn er nach Tutorials etc. sucht. Du willst also einen besonders guten ersten Eindruck hinterlassen.

Der Evergreen Content sorgt dafür, dass immer neue User dich finden und dein Ziel ist natürlich, dass du deren Interesse weckst. Diese Content Kategorie ist also darauf angelegt, durch Suchen auf YouTube gefunden zu werden und ist dementsprechend Suchmaschinen orientiert. Das ermöglicht es dir, sehr spezifische Videos zu drehen.

Help Content bildet wie bereits gesagt die Basis der 3H Pyramide. Das hat natürlich einen Grund. Durch seinen langanhaltenden Wert soll diese Art von Content die Basis deines Kanals bilden. Es rät sich oft ebenfalls, mit Help Inhalten zu beginnen und sich dadurch mit YouTube bekannt zu machen. Dies liegt daran, dass er nicht denselben Aufwand wie Hub- oder Hero-Content fordert.

Beispiele für erfolgreiche Help-Formate

YouTube player

Video von Marius Quast: Ein Tutorial zum Thema Ski-Carving lernen.

Videoaufrufe: 880.000
Kanalabos: 110.000

YouTube player

Video von Crossvertise GmbH: Eine Definition und Erläuterung des Begriffs „Connected TV“

Videoaufrufe: 14.000
Kanalabos: 250

YouTube player

Ein Video der Fahrradmarke FISCHER zum Thema Reifen- und Schlauchwechsel

Videoaufrufe: 1,2 Mio.
Kanalabos: 7.000

An den Beispielen siehst du, dass Kanäle keine großen Followerzahlen benötigen, um erfolgreiche Help-Inhalte zu kreieren. Da Help Content über die Suchmaschine – also die YouTube Suche gefunden wird, wird ein gutes Video auch in den Ergebnissen angezeigt, wenn der Kanal ansonsten wenig Zuschauer hat.

Deshalb bieten sich Help Videos besonders für den Start an. So wird dein Kanal bekannter und du etablierst dich als Experte in deinem Bereich.

Expertentipp

Eine YouTube Strategie, die auf dem Hero Hub Help Konzept basiert, richtet sich nach den Bedürfnissen der Zielgruppe. Wenn du also über neue Formate nachdenkst, stell dir deine Kunden vor: Welche Fragen haben sie an dich? Haben deine Produkte Erklärungsbedarf? YouTube für Unternehmen kann dir dabei helfen, Informationen zu deinen Angeboten zur Verfügung zu stellen und mit Help-Inhalten die Supportanfragen zu reduzieren.

Hub-Content: Halte deine Zuschauer mit seriellen Inhalten

Hub-Content sorgt dafür, dass User immer wieder auf deinen Kanal zurückfinden. Es handelt sich um seriellen Content, der in einem bestimmten Rhythmus hochgeladen wird. So kommen interessierte Zuschauer immer wieder. Hub Inhalte umfassen allen Content, der regelmäßig gepostet wird, dazu zählen aber nicht nur Videos, sondern zum Beispiel auch Podcasts.

Für solche Video Serien bieten sich alle Themen an, über die in deinem Unternehmen viel Fachwissen vorliegt. Überlegt euch, welches Thema genug Stoff für eine ganze Serie bereithält und überlegt euch dann ein Konzept.

Der Rhythmus, für welchen du dich entscheidest, kann zwischen täglich und monatlich liegen, es kommt nur darauf an, dass du zuverlässig bleibst. Hub Content soll dir die Möglichkeit geben, in dem ersten Video, dass der User sieht sofort auf das nächste zu verweisen und diesen damit dazu anzuregen, deinen Kanal erneut zu besuchen. Um dies zu ermöglichen, musst du viel Zeit und Arbeit in die Planung deiner Videos stecken und sicherstellen, dass du auch imstande bist, die Pläne umzusetzen. Durch diese Art von Zuverlässigkeit schaffst du eine Vertrauensbasis und bleibst gleichzeitig mit deinen Kunden in Kontakt.

Der Aufwand für Hub-Content variiert natürlich stark und bleibt abhängig von den Standards, die du für deinen Kanal setzt. Als Orientierung kannst du aber hier annehmen, dass diese Videos sich vom Aufwand zwischen Hero- und Help-Content aufhalten.

Beispiele für erfolgreiche Serien auf YouTube

YouTube player

Serie „Der Gesundheitschecker“ der Krankenkasse AOK in Kooperation mit dem Influencer Tomatolix

Kanalabos: 190.000
Videos in der Serie: 18

YouTube player

Serie zum Audi e-tron mit Themen rund um Elektromobilität und das Automodell

Kanalabos: 550.000
Videos in der Serie: 41

YouTube player

Virale Serie des YouTubers Fritz Meinecke zum Thema Survival

Kanalabos: 2,7 Mio
Videos in der Serie: 32

Hero-Content: Der Weg zu neuen Zuschauern

Der Name ist auch hier Programm: “Hero-Content” soll der Held auf deinem Kanal sein. Es handelt sich um herausragende Videos, die nur selten produziert werden. Das Ziel ist es, mit diesen Videos viel Traffic zu generieren und viele neue Kunden anzusprechen.

Hero Content erfordert dementsprechend auch sehr viel mehr Zeit, Aufwand und wahrscheinlich auch Geld. Der Prozess vom Skript bis zum Upload eines solchen Videos kann mehrere Wochen oder Monate in Anspruch nehmen.

In der Welt des Marketings kann ein solches Video zum Beispiel parallel zum Launch eines neuen Produkts gedreht werden. Das Produkt und somit auch dein Hero Content soll dann so intensiv wie möglich beworben und verbreitet werden. Manchmal lohnt es sich hier auch, das Marketing auszuweiten und zum Beispiel Werbeanzeigen zu nutzen. Denkbar ist hier auch Influencer Marketing.

Hero Content soll Interessierten zeigen, was dein Kanal und deine Produkte zu bieten haben. Diese Inhalte sind optimal um deinen Kanal wachsen zu lassen, funktionieren aber ohne die Basis von Help- und Hub-Content nicht. Es wird rein zeitlich für dich nicht möglich sein, ständig Hero Content zu produzieren, vor allem weil du dich mit jedem mal selbst übertreffen musst. Dazu kommt, dass ein User, der dich über ein Hero Video findet, auf deinem Kanal auch genügend Videos und regelmäßige Uploads vorfinden muss, um sich weiter umzuschauen.

Hero-Videos werden auch als „Startseiten-Content“ bezeichnet, weil Nutzer die Inhalte nicht über die YouTube Suche finden. Stattdessen werden die Videos den Zuschauern auf der Startseite auf Basis ihrer Interessen vorgeschlagen.

Fazit – So wendest du das Hero Hub Help Konzept für deine YouTube Content Ideen an

Alles in allem ist das 3H-Konzept sehr viel simpler, als es vielleicht auf den ersten Blick wirkt. Es soll es dir als Creator erleichtern, deinen Kanal aufzubauen und mit diesem User zu erreichen.
Es bleibt natürlich wichtig, dass dein Content eine hohe Qualität hat. Du solltest dir aber bewusst machen, dass nicht jedes deiner Videos “Hero” Potential haben muss. Es kommt auf die richtige Planung und die Mischung der drei verschiedenen Arten an.

Auch wenn das auf den ersten Blick alles ziemlich anstrengend wirkt, lass dich nicht abschrecken. Ein YouTube Kanal ist ein ganzes Stück Arbeit, das lässt sich nicht leugnen. Er kann dir aber auch den Weg zu völlig neuer Kundschaft eröffnen und sollte deshalb nicht vernachlässigt werden.

Falls du darüber nachdenkst, einen YouTube Kanal für dein Unternehmen anzulegen und dabei gerne Unterstützung hättest, kannst du dich gerne an unsere YouTube Agentur wenden. Wir helfen dir gerne mit allen Fragen.

Marco Falk

Statement von Marco Falk, Head of Production

Das Hero-Hub-Help-Konzept für YouTube ist eine tolle Möglichkeit, die Inhalte eines YouTube Kanals zu strukturieren. So behalten alle Beteiligten stets den Überblick über den Kanal und die Kommunikationsstrategie folgt klaren Richtlinien.

Das Content Konzept nutzen wir bereits seit vielen Jahren für eigene Kanäle sowie in Zusammenarbeit mit unseren Kunden. So entstehen YouTube Kanäle, die Zuschauer begeistern, informieren und zu langfristigen Kunden und Fans machen.