Google ist riesig. Nicht nur die größte Suchmaschine der Welt, sondern auch eine Plattform, der weitere riesige Plattformen gehören. Mit dabei ist auch YouTube, was seit 2006 Teil vom Webgiganten ist. Sprich, wenn du etwas auf Google suchst, suchst du es auch auf YouTube. Die Plattformen sind verbunden. Unser heutiger Guide erklärt dir in 4 einfachen Schritten, wie du am besten deine YouTube Videos für Google optimieren kannst.

Wieso eigentlich Google?

Jeder weiß, dass Google die größte Suchmaschine der Welt ist. Jeder weiß, das YouTube zu Google gehört. Sprich, dein perfekt SEO optimiertes Video kann dir viele neue Aufrufe bringen, wenn es so weit oben wie möglich bei den Google Suchergebnissen steht. Doch Google ist selbstverständlich nicht alles. Wir haben einen gesamten Guide dazu geschrieben, wie man auf YouTube’s eigener Suchmaschine ebenfalls erfolgreich werden kann. Doch so loyal deine festen Zuschauer auf YouTube samt Abo und geläuteter Glocke auf deine neuen Uploads warten, kannst du deine Reichweite deutlich mit einer Suchmaschinenoptimierung für Google erhöhen.

Experten Tipp

Wer bei Google etwas sucht sieht sehr viel Text. Wenn dein YouTube Video ein gutes Thumbnail hat, kann das visuelle Element direkt herausstechen und dir sogar noch weiter helfen! Wir haben einen ganzen Guide zu dem Thema hier: https://www.so-geht-youtube.de/2016/05/youtube-seo-auf-google-gefunden-werden/

Schritt 1: SEO-Recherche

Der erste Schritt ist auch der Wichtigste. Ja, Recherche klingt erstmal sehr, nun, langweilig. Aber im Gegensatz zum endlosen Scrollen mit 13 offenen Tabs, ist diese Recherche für Google auch bequemerweise auf Google. Das kostenlose Google Keyword Planer Tool erlaubt es jedem mit einem Google Konto die perfekten Keywords zu deinem Video zu finden.

Nehmen wir mal als Beispiel, dass du regelmäßig Zoo Reviews hochlädst. Sobald du „Zoo Review“ eingibst, werden dir relevante Keywords samt Aufrufzahlen angezeigt. Du hast die Keywords, die zu deinem Content passen? Perfekt. Jetzt brauchst du nur noch weitere Keywords die im Allgemeinen auf YouTube beliebt sind, wie „How-To“ oder „Tutorial“. Orientiere dich hier am besten an beliebten Formaten.

Die Wichtigsten SEO-Fakten im Überblick:

Element Erklärung
Kommunikation Rege deine Zuschauer dazu an, deine Videos zu liken
Werde professionell Beschaffe dir professionelles Equipment (z.B: Tripod)
Untertitel Zugänglicher Content hilft jedem, auch Dir!
Social Media Vergesse nie, deine Social Media zu teilen
Suche Alternativen Neue Social Media Kanäle/Webseiten

Schritt 2: Wie sieht das Video aus

Auch wenn viele prominente YouTuber ähnlichen (teils voneinander stark „inspirierten“) Content auf YouTube hochladen, heißt das nicht das es eine klare Formel zum Erfolg gibt. Jedes erfolgreiche Video ist zu einem gewissen Maße an die eigene Zielgruppe angepasst.

Anhand von Daten wie Aufrufen, Favorisierungen, und Likes/Dislikes sowie Kommentaren kannst du herausfinden, welche Art von Videos am beliebtesten mit deiner Zuschauerschaft sind. Vielleicht mögen deine Fans die kurze, geschnittene Version der Zoo Reviews nicht, sondern möchten 30-Minuten lange Pinguin Fakten hören. Was auch immer der Fall ist, drehe und schneide deine Videos dementsprechend.

Schritt 3: Der Upload

Du kennst die Keywords basierend auf deiner Recherche und hast ein Zielgruppenorientiertes Video produziert? Dann kommt es jetzt zum großen Moment: Dem Upload. Die Suchmaschinenoptimierung beim Upload fängt sogar vor dem Upload an: Der Dateiname des Videos sollte am besten schon Keywords beinhalten. Selbstverständlich dann auch der eigentliche Videotitel.

Hinzu kommt die Videobeschreibung. Wir haben bereits einen ausführlichen Guide zu dem Thema (link) aber das Wichtigste ist, dass du die Keywords erwähnst. Dein ca. 250 Wörter langer Text sollte idealerweise die Keywords in den ersten 1-2 Sätzen und dann im Rest des Texts 3-4-mal erwähnen. Das i-Tüpfelchen der Videobeschreibung sind dann die Social Media Links.

Schritt 4: Die Aufrufe

Dein Video ist online und die Suchmaschinenoptimierung perfektioniert. Jetzt folgt der letzte, wichtige Schritt: Die ersten Aufrufe generieren damit dein Video an Momentum gewinnt. Die offensichtlichste und leichteste Lösung hier ist das Video auf Social-Media-Kanälen zu teilen. Immer als Story, vielleicht sogar als Post damit du sicher gehen kannst, dass jeder dein Video auf dem Feed hat.

Zusätzlich gibt es viele Webseiten, welche auf Google oben angezeigt werden als Antworten auf bestimmte Fragen, zB. Yahoo Answers oder gutefrage.net. Wenn du dort Fragen, die in deinem Video aufkommen beantwortest und den Link direkt mit in die geschriebene Antwort hinzufügst, hast du in Nullkommanichts zusätzliche Aufrufe.

Fazit

Google ist und bleibt die wichtigste und einflussreichste Suchmaschine der Welt. Egal was für Content man produziert, wenn er online ist, ist er auf Google. Dementsprechend wichtig ist es, unseren Schritten zu folgen, um die perfekte Suchmaschinenoptimierung für dein Video einfach und effizient zu erhalten.

Zwar mögen manche Schritte, die wir benannt haben, anfangs vielleicht etwas überwältigend wirken, allerdings ist das alles größtenteils Gewöhnungssache. Jedes Video ist einzigartig, aber desto öfter due den SEO-Schritten folgst, umso leichter wird es dir auch in der Zukunft fallen. Sehe daher diesen Guide als Einstieg und genieße die Aufrufe!

Praktische Links