YouTube ist die größte Videoplattform der Welt. Um diesen Satz kommt man nicht leicht herum. Der Erfolg der Social Media Plattform ist vielen Faktoren zu bedanken, doch das wichtigste ist das Wissen, dass Du genau deshalb auf YouTube sein solltest. In diesem Guide erklären wir alle Vorteile die YouTube für Dein Produkt oder Deine Dienstleistung bringt.

YouTube kann man nicht ignorieren

Social Media Plattformen sind gewiss keine Seltenheit mehr, doch als neuer Standort für dein Marketing gibt es nichts Besseres als YouTube. Zwischen 2016 und 2019 stieg die Nutzungsdauer der deutschen Bevölkerung von YouTube um ganze 70%. Auf YouTube gibt es immer genug Reichweite.

Außerdem sind virale Videos meist keine Seltenheit mehr, für Unterhaltungszwecke und steigend auch für Werbezwecke. YouTube hat längst das klassische Fernsehmedium ersetzt und ist die Plattform der Zukunft für jedermann. Grund genug mehr ins Detail zu gehen, um zu verstehen, was YouTube so perfekt macht.

Zwei Suchmaschinen zum Preis für einer

YouTube ist nicht nur die größte Videoplattform der Welt, sondern auch die zweitgrößte Suchmaschine. Die letztere Leistung ist sogar relevanter für Dich als die Erste, denn du kannst deinen Content perfekt gemäß Suchmaschinenoptimierung (SEO) anpassen.

Das YouTube Handbuch für das perfekte Video geht über den Dreh hinaus: Thumbnail, Titel, Beschreibung, Tags etc. Wenn alle diese Punkte passen, wird dein Video garantiert eine riesige Zielgruppe erreichen können. Dazu kommt noch, dass YouTube Google gehört, weswegen Du nicht nur auf YouTube gefunden wirst, sondern auch auf Google. Zwei Suchmaschinen für den Preis von einer. Was ein unschlagbares Angebot!

Welche YouTube Ads darf’s als Werbung sein?

YouTube Ad Erläuterung
Mastheads Auf der YT Startseite – Perfekt, um Neues zu vermarkten
Bumper Ads 6-Sekunden lange Werbung – meist auf Mobilgeräten
Trueview In-Stream (überspringbar) Video mit unbestimmter Länge, dass nach 6 Sek. übersprungen werden kann
Non-Skipable Ads (nicht überspringbar) 15 oder 20 Sekunden Ads, die nicht übersprungen werden können
Discovery Diese Art von Werbung taucht neben Videos und Suchanfragen auf

Möglichkeiten mit Flexibler Werbung

Neben Deinem eigenen Kanal können deine Videos auf YouTube auch als Werbung laufen. Durch die persönliche Anpassung der Werbung wird, wenn Du alles richtig machst, die perfekte Zielgruppe Deine Werbung sehen. So vermeidest du, dass ein Fünfjähriger Werbung für Deinen Whiskey bekommt.

Der erste Schritt dahin ist, dass du deine Zielgruppe kennst. Durch die YouTube Analytics bekommst Du immer Daten über die Leute, die Du erreichst. So weißt Du wie alt Deine Zuschauer sind und wo sie leben, und kannst Deinen Content anpassen.

Neben der Demografie kannst Du auch durch gewisse Keywords und Daten über Kaufabsichten deinen Content anpassen. Wie genau Du Deine Videos/Werbung hier anpasst ist dir überlassen, aber es ist wichtig, dass du eine Balance findest. Zu spezifisch und du schränkst deine Zielgruppe grundlos ein, zu vage und Fünfjährige bekommen Deinen Whiskey, und wir wollen keine Fünfjährigen mit Whiskey!

Experten Tipp

Das perfekt YouTube Video geht über den Content hinaus: Der Titel sollte kurz und catchy sein. Das Thumbnail kreativ aber nicht zu überladen mit Bildern und Farben. Die Beschreibung verständlich und mit Links! Deine Tags gemäß der YouTube Analytics und das Video selbst muss kein neuer Christopher Nolan Film sein! Erkläre dein Produkt verständlich, idealerweise ohne Explosionen.

Fazit

Mit YouTube erreichst Du Deine perfekte Zielgruppe durch tolle Videos und die akkurate Suchmaschine. Die Plattform wird mit ihrem riesigen Wachstum bestimmt nicht bald aufhören und bleibt auch für die nächsten Jahre noch relevant. Wie unser Guide zeigt, bietet YouTube dir alle Informationen für den Erfolg Deiner Marketingkampagne, aber Du musst natürlich auch dazu beitragen.

Wenn Du alles beachtest und ein verständliches Video/eine verständliche Werbung, optimiert für Deine Zielgruppe erstellst, kannst Du auf YouTube sehr viel erreichen. Bei all der Information fällt man schnell in ein perfektionistisches Mindset und versucht, das Produkt perfekt zu vermarkten. Doch am wichtigsten ist und bleibt, dass Du einfach loslegst.

Praktische Links